Arbeitsbesuch der SBBS Leinefelde

Bildung & Kultur

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 24. März stand für Birgit Pelke ein Besuch der Staatlichen Berufsbildenden Schulen in Leinefelde auf dem Programm. Als Mitglied des Ausschusses für Bildung, Jugend und Sport folgte sie einer Einladung der Schule.

Das Schulnetz in Thüringen soll reformiert werden. Die Notwendigkeit resultiert unter anderem aus der Tatsache, dass sich die Zahl der Berufsschüler seit 2001 auf jetzt 41.000 nahezu halbiert, die Zahl der Schulen ist aber kaum gesunken. Und in fast jeder dritten Berufsschulklasse lernen inzwischen weniger als 15 Schüler. Die Thüringer Ministerin für Bildung, Jugend und Sport Dr. Birgit Klaubert hatte zu Beginn ihrer Amtszeit zunächst eine Entscheidung ihres Amtsvorgängers zurückgenommen, das Schulnetz auf wenige Standorte zu konzentrieren.

Mit einer Reihe von Regionalkonferenzen sollen jetzt mit allen Verantwortlichen einvernehmliche Lösungen gefunden werden, wie eine gute Ausbildung mit möglichst kurzen Wegen auch bei sinkenden Schülerzahlen gelingen kann. Ziel ist, mit der neuen Struktur ins Schuljahr 2016/2017 zu starten. Die für die Region Eichsfeld mit ihrem Berufsschulstandort Leinefelde stattfindende Regionalkonferenz findet am 7. April in Erfurt statt. Hier nehmen Vertreter des Landkreise Eichsfeld, Unstrut- Heinich, Nordhausen, Wartburgkreis, Kyffhäuserkreis, Gotha, Sömmerda, Ilm- Kreis, Weimarer Land und der Städte Weimar, Erfurt und Eisenach teil.

Beim Besuch der Schule präsentierte sich diese als modernes Gebäude in hervorragend gepflegtem Zustand. Das dazu gehörende Internat erfüllt modernste Standards, wie etwa Zweibettzimmer mit jeweils eigener Nasszelle.

Im gemeinsamen Gespräch mit der Schulleitung, vertreten durch Herrn Klinge und den Verantwortlichen in den verschiedenen Bereichen, darunter Herr Henning vom Schulverwaltungsamt wurde die Sorge um den Standort Leinefelde deutlich. Trotz offensichtlich hervorragender Arbeit ist diese nicht unberechtigt. In der Vorbereitung der Regionalkonferenzen wurde durch das Thüringer Bildungsministerium eine Liste mit Vorschlägen zur Anpassung des Schulnetzes ausgearbeitet. Die Änderungen sollen mit dem Schuljahr 2016/17 beginnend greifen. Zumindest einige dieser Vorschläge aus dem Ministerium scheinen dabei nicht neu, so dass die Hoffnung auf eine wirklich Ergebnisoffene Beratung groß ist. Das Augenmerk liegt besonders in der Entwicklung eines Schulnetzes, dass flächenhaft ausgebaut ist, wohnortnahe Beschulung zulässt und die Fachkräfteentwicklung der entsprechenden Industrie und Handwerksbetriebe berücksichtigt. Konkret wird es hier besonders im Baubereich. Dem Vorschlag aus dem Ministerium entsprechend soll die Ausbildung von Hochbaufacharbeitern und Mauren in bisher 4 Schulstandorten (darunter Leinefelde) auf nur noch einen im Kammerbezirk Erfurt beschränkt werden. Dabei plädiert das Ministerium für eine Konzentration auf den Schulstandort Erfurt. Um so mehr fraglich, da hier erst eine Kompetenz in den Ausbildungsbereichen aufgebaut werden müsste, die an anderer Stelle bereits vorhanden ist. Bedauerlich ist hierbei auch, dass ein gewisser Konkurrenzkampf unter den staatlichen Schulen entsteht. Dabei sind es gerade die Berufsbildenden Schulen im Nordthüringer Bereich, die in der Vergangenheit die Zeichen der Zeit erkannten und enger zusammengearbeitet haben. Dabei entstanden bereits wichtige Synergieeffekte, darunter z.B. der Austausch von Lehrer als Krankheitsvertretung.

Vereinbart wurde bei den Gesprächen konkrete Vorgehensweisen. So bemüht sich nun Birgit Pelke mit ihren Nordthüringer Landtagskollegen überparteilich einen Schulterschluss zu organisieren um möglichst geschlossen zur Regionalkonferenz aufzutreten. Dabei sollen weitergehende gemeinsame Vereinbarungen erarbeitet und als Vorschläge eingebracht werden. Zudem wurde vereinbart die Landräte und weitere Verantwortliche zu informieren und um Unterstützung zu bitten.

 

 
 

Kontakt

Wahlkreisbüro Heilbad Heiligenstadt
Lindenallee 30a
37308 Heilbad Heiligenstadt

Telefon: 03606-6071673
Telefax: 03606-6071674

E-Mail: birgit.pelke@spd-thl.de

Mitarbeiterin: Dr. Sylvia Schilder
Mitarbeiter: Franz-Josef Strathausen

Thüringer Landtag
Jürgen-Fuchs-Str. 1
99096 Erfurt

Telefon: 0361-3772552
Telefax: 0361-3772417

E-Mail: birgit.pelke@spd-thl.de