Masern- Ausbruch in Deutschland: SPD- Fraktion ruft zur Prüfung des Impfschutzes auf

Gesundheit

Zwar werden aus Thüringen bislang nur 4 Masernfälle gemeldet, die SPD- Fraktion macht den aktuellen Masern- Ausbruch in Berlin und dessen Folgen dennoch zum Thema ihrer „Aktuellen Stunde“ am Mittwoch im Plenum. „Wir wollen die Gelegenheit nutzen und die  Menschen auffordern, den eigenen und den Impfschutz ihrer Kinder zu prüfen“, sagte Birgit Pelke, die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD- Fraktion heute. Denn auch in Mitteldeutschland häuft sich nach Angaben des mdr die Anzahl der Masern- Erkrankungen: So werden aktuell aus Sachsen 29 Fälle, aus Sachsen- Anhalt 10 Fälle gemeldet.

 

„Masern können für Babys tödlich sein“, macht Gesundheitspolitikerin Pelke deutlich. Wer im Erwachsenenalter erkranke, sei ebenfalls erheblichen Gefahren ausgesetzt. Dies gelte besonders für Schwangere.

 

Die in diesem Zusammenhang aufgekommene Debatte über eine „Impfpflicht“ begrüßt Pelke prinzipiell. Im Bemühen um bessere Impfraten setze sie selbst zwar in erster Linie auf Aufklärung und Transparenz. „Wenn die Debatte aber dazu führt, dass sich mehr Menschen mit dem Thema Impfen auseinandersetzen und dies schließlich in eine Impfung mündet, dann haben wir eine Menge erreicht.“

 
 

Kontakt

Wahlkreisbüro Heilbad Heiligenstadt
Lindenallee 30a
37308 Heilbad Heiligenstadt

Telefon: 03606-6071673
Telefax: 03606-6071674

E-Mail: birgit.pelke@spd-thl.de

Mitarbeiterin: Dr. Sylvia Schilder
Mitarbeiter: Franz-Josef Strathausen

Thüringer Landtag
Jürgen-Fuchs-Str. 1
99096 Erfurt

Telefon: 0361-3772552
Telefax: 0361-3772417

E-Mail: birgit.pelke@spd-thl.de

 

Neues aus dem Landtag

Seite wurde nicht gefunden. | SPD-Fraktion Thüringen

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Zur Homepage der SPD-Fraktion